Posts

Einladung zur "UX experten.werkstatt" am 9.9.2016 Hamburg im Rahmen der solutions.hamburg

Bild
Im Rahmen der solutions.hamburg (vom 7.-9.9.2016) gibt es am 9.9.2016 auch eine "experten.werkstatt" User Experience

Die Experten-Werkstatt bietet in einer kleinen exklusiven Gruppe von ca. 15-30 Teilnehmern Gelegenheit mit ausgewiesenen Experten aus verschiedenen Bereichen nach kurzen Vorträgen ausgiebig konkrete Fragen und kontroverse Fragen zu diskutieren: PROGRAMM

Die Anmeldung ist nur über den Veranstalter möglich: ANMELDUNG

ps: Die Abendveranstaltung am Freitag ist angeblich auch sehr zu empfehlen ;)

BITKOM Veranstaltung bei Google München: Augmented & Physical UX (8.9.16)

Bild
Der Arbeitskreis Usability & User Experience (UUX) der BITKOM veranstaltet die nächste Sitzung am 8.9.2016 von 10 bis 17 Uhr bei Google Germany GmbH, Erika-Mann-Straße 33, 80636 München.
Das Programm finden Sie bei den Kollegen vom Usabilityblog hier.

Da bereits jetzt über 70 Anmeldungen vorliegen (neuer Rekord), können nur noch Wartelistenplätze angeboten werden. Sprechen Sie mich (Ronald Hartwig) oder die Kollegen gerne dazu an.

CfP "Augmented & Physical UX" am 8.9.2016 bei Google München

Bild
Nach einem Besucherrekord mit über 70 Fachteilnehmern bei unserer Veranstaltung bei der Deutschen Post im Juni, steht nun schon der dritte und letzte Event für 2016 in den Startlöchern:

Aufruf zur Mitgestaltung
Augmented & Physical UX
München | Google Germany GmbH | 8. September 2016 Sitzung des Bitkom FA Usability & User Experience (UUX)
Die Grenzen zwischen Internet und der realer Welt verwischen immer mehr. Alltagsgegenstände werden zunehmend vernetzt (Physical Web) und digitale Inhalte in die reale Welt integriert (Augmented Reality). Welche Chancen ergeben sich dadurch für das Benutzererlebnis? Welche Gefahren für den Anwender sind absehbar? Und welche Vorgehensmodelle, Technologien, Plattformen und Ökosysteme werden die Innovationen treiben?  Zur nächsten Veranstaltung des Bitkom Fachausschusses Usability & User Experience (UUX) am Donnerstag, den 8.9.2016 bei Google in München suchen wir noch interessante Vorträge, die die Brücke zwischen technischer Möglichkeit und …

Programm FA Usability & User ExperienceUX of Things 4.0 – Usability & User Experience im Kontext von IoT und Industrie 4.0

Bild
FA Usability & User ExperienceUX of Things 4.0 – Usability & User Experience im Kontext von IoT und Industrie 4.002. Juni 2016, 10:00 – 17:00 UhrDeutsche Post DHL Group, Platz der Deutschen Post, 53113 Bonn (Anfahrtsbeschreibung)Moderation:  Dr. Ronald Hartwig, MAXIMAGO GmbH, Martin Beschnitt, eResult GmbHSascha Wolters, Deutsche Telekom AG 09:30       Registrierung und Begrüßungskaffee
Hinweis:Zur Registrierung am Empfang des Post Towers ist die Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments (Personalausweis, Führerschein) erforderlich

Top 1       10:00Begrüßung, Agenda Dr. Ronald Hartwig, MAXIMAGO GmbH, Frank Termer, Bitkom e.V.      Top 2       10:15Grußwort des Gastgebers Dr. Detlev Ruland, CIO und CTO PeP, Deutsche Post DHL Group           Top 3       10:30     Mobile Connectivity und IoT: Do’s und Don’t’s Jens Reufsteck, Senior Principal Consultant, Namics (Deutschland) GmbH IoT steht weit oben auf der Agenda vieler Industrieunternehmen. Heute dreht sich viel um Smart Home, Fitness Tra…

CfP: UX of Things 4.0 – Usability & User Experience im Kontext von IoT und Industrie 4.0 - 2.6.2016 Bonn DHL - Deutsche Post

Bild
Im nächsten Treffen des bitkom Fachausschusses Usability & User Experience wollen wir mit Ihnen Erfahrungen aus der Praxis diskutieren. Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge für einen Vortrag via Mail bis zum 06.05.2016 ein (f.termer@bitkom.org). Geben Sie dabei bitte den Titel Ihrer Präsentation an und beschreiben Sie kurz in 2 bis 3 Sätzen das Thema Ihres Vortrags. Ein Vortrag sollte für eine Dauer von 30 Minuten angelegt sein und zu einer anschließenden Diskussion anregen.UX of Things 4.0 – Usability & User Experience im Kontext von IoT und Industrie 4.0 Deutsche Post DHL | Bonn | 2. Juni 2016 Bitkom FA Usability & User Experience (UUX) Industrie 4.0 und damit verbunden auch das Internet of Things (IoT) sind längst keine Modeerscheinungen mehr sondern eine stattfindende Entwicklung, vor der kein Unternehmen die Augen verschließen kann. Doch bis die Idee einer Industrie 4.0 tatsächlich Wirklichkeit geworden sein wird, gilt es noch einige Gesichtspunkte zu klären, die bisher n…

11.2.16 Hamburg IBM: Veranstaltung "Bessere Benutzererlebnisse durch intelligente Systeme"

Bild
Einladung Fachausschuss Usability & User Experience


Bessere Benutzererlebnisse durch intelligente Systeme 11. Februar 2016, 10:30 - 17:00 Uhr IBM Deutschland GmbH – iX Studio Hamburg, Beim Strohhause 17, 20097 Hamburg
Moderation: Dr. Ronald Hartwig, Director User Experience, MAXIMAGO GmbH

10:00
Registrierung und BegrüßungskaffeeTop 1
10:30 Begrüßung, Agenda
Dr. Ronald Hartwig, MAXIMAGO GmbH Frank Termer, Bitkom e.V.Top 2
10:35 Grußwort des Gastgebers
Dr. Jens Heuer, IBM Deutschland GmbHTop 3
10:45 Von der Gestaltung von Technik zur Gestaltung von Erlebnissen
Axel Platz, Siemens AG
Es sollte bei der Gestaltung der Beziehung zwischen Mensch und Technik nicht mehr nur darum gehen, negative Konsequenzen zu minimieren und sozusagen einen Mangel zu verwalten, letztendlich um den Menschen funktionieren zu lassen, sondern darum, Möglichkeiten für positive Erlebnisse zu identifizieren und dann Technik dahingehend zu gestalten. Das Momentum liegt dabei paradoxerweise vielleicht gera…

CfP BITKOM 11.2.2016 Hamburg: Bessere Benutzererlebnisse durch intelligente Systeme

Bild
Bessere Benutzererlebnisse durch intelligente Systeme Hamburg | 11. Februar 2016
Bitkom FA Usability & User Experience (UUX) Der Umgang mit elektronischen Systemen befindet sich in einem dramatischen Umbruch. Dank zunehmender Leistungsfähigkeit gaukeln uns diese Systeme zunehmend ein natürliches Verhalten vor, das sich durch Antizipation und selbständiges Lernen auszeichnet. Gepaart mit neuartigen und immer besseren Interaktionsformen ähnelt das Benutzererlebnis zunehmend dem Umgang mit natürlichen Lebewesen – Joseph Weizenbaum‘s ELIZA lässt grüßen. Aber auch die Erwartungshaltung des Anwenders ändert sich entsprechend. Ist es heute vielleicht nur ärgerlich, wenn ein Formular sich auf Basis der Postleitzahl nicht selbständig die Stadt erschließt, so könnte fehlende »Intelligenz« bald schon zu einem Wettbewerbsnachteil im Sinne der digitalen Transformation werden.

Am 11. Februar diskutieren wir in Hamburg über die Chancen und Risiken solcher vorrausschauend analysierenden (predicti…