Posts

Login oder Nicht-Login?

Bild
Manchmal kann man selbst eine Ja/Nein-Frage uneindeutig beantworten: "Welcome Back" (sp?) und "Your login attempt failed" gleich nebeneinander zu stellen, ist schon eine Leistung.

Man ist übrigens in diesem Zustand eben doch eingeloggt und kann durch einen Klick auf "My projects" dann loslegen. Bis ich das gesehen hatte, hatte ich schon einige Male bei früheren Besuchen brav Passwort und Nutzername getippt.

ps: Und der aufmerksame Leser wird sich auch wundern, warum mein Browser 2 Google-Eingabefenster hat, aber dazu später mehr.

Aufruf zur Mitgestaltung des World Usability Day Rhein-Ruhr in Düsseldorf 2008

Bild
Die Veranstaltung findet am 13. November 2008, nachmittags und abends in den Räumen der FH Düsseldorf statt.

Aufruf zur Mitgestaltung - Vorträge und Workshops

Gesucht werden Vorträge oder Workshops rund um die Themen Usabililty, User Experience, Barrierefreiheit. Ziel ist es, den Besuchern die Bandbreite der genannten Themen in der Praxis aufzuzeigen (Problemstellungen, Methoden, Lösungen).

Für jeden Beitrag stehen 30 Minuten inklusive anschließender Diskussion zur Verfügung. Auf Eigenwerbung sollte, abgesehen von einer sehr kurzen Vorstellung, zugunsten fachlicher Inhalte verzichtet werden.

Einreichungen für Vorträge und Workshops bitte mit einer kurzen Beschreibung des Inhalts und einer Biografie per E-Mail an wud-rhein-ruhr@gc-upa.de.

Einreichungsfrist ist der 30. Juli 2008. Die Auswahl der Beiträge erfolgt durch das weiter unten genannte Organisationsteam.

Sponsoring ist möglich. Die Logos der Sponsoren erscheinen auf der Webseite www.worldusabilityday.de/rhein-ruhr und auf dem Poster z…

Usability von Fahrkartenautomaten (Serie jetzt im Spiegel)

Bild
Nun reden Usability-Experten ja seit Jahren, dass ihr (unser) Thema doch von so zentraler Wichtigkeit sei, aber in der Außenwirkung ist das oft bescheiden. Umso erfreulicher, wenn dieses Thema nun auch in den Massenmedien wenigstens ab und zu (und massenkompatibel vereinfacht) auftaucht. Zum Beispiel bei Spiegel-Online findet das Thema Usability nun einen eigenen Raum in der Serie "Fehlfunktionen - Technik-Macken, die Millionen nerven""Technikärgernis Stempelautomat - Gefangen in der Entwerterfalle" "Design-Fehler -Im Haushalt lauert die dümmste Technik" "Technik-Tücken - Diese Design- Dummheiten nerven Millionen" "Dumm-Design - Die größten Technik- Ärgernisse aller Zeiten" Über manchen Titel oder Inhalt kann man sicher diskutieren, aber dazu vielleicht später mehr.

The only way is down

Bild
Hier lautete die Interface-Gestaltungsfrage wohl: "Weisen Sie den Nutzer darauf hin, dass der Fahrstuhl nur in eine Richtung fährt.".

Der Zuständige Designer / Monteur hat's dann wohl sehr gut gemeint.

Usability von Fehlermeldungen

Bild
Ist es nicht traurig, wenn das Homebanking einem nichts zutraut?

Frist verlängert - Aufruf zur Mitgestaltung: World Usability Day Rhein-Ruhr 2008

Bild
Nachdem schon die ersten Beiträge eingereicht werden: Das Orga-Team des WUD Rhein/Ruhr - Köln, Düsseldorf, Dortmund ist noch offen für weitere MitstreiterInnen. Allerdings sollten sich Interessenten nun wirklich bis zum 18.5.08 melden.

Genaueres findet sich hier, im kompletten Aufruf.

Usability und Ästhetik - Die Initiative "Beauty Matters"

Bild
Unter dem Titel "Beauty Matters" hat sich eine Initiative aus Hochschulen und Unternehmen zusammengefunden, die neben der reinen Gebrauchstauglichkeit auch die Schönheit eines Produktes erforschen und optimieren wollen. In gemeinsamer Presse- und Forschungsarbeit soll so der bisher oft vernachlässigte ästhetische Anteil von Produkten besser mit berücksichtigt werden.
Website "Beauty Matters"Bereits früher hatte die User Interface Design GmbH in diesem Gebiet in Zusammenarbeit mit ihrem damaligen Mitarbeiter (inzwischen Prof.) Dr. Marc Hassenzahl zusammen ein Messinstrument zur Bewertung von Attraktivität als Produkt aus pragmatischer Qualität (aka Nützlichkeit + Gebrauchstauglichkeit) und hedonischer Qualität (Genuss & Schönheit) vorgestellt, das zur freien Verfügung steht:
AttrakDiff