Posts

Posts mit dem Label "Usability Engineering" werden angezeigt.
Bild
Call for Speaker  
UUX 4.0 - intelligent die Technik näher zum Nutzer bringen
München | 15.9.2015
Fachausschuss Usability & User Experience (UUX)
Die aktuellen Entwicklungen im Software- und IT-Umfeld werden derzeit von Schlagwörtern wie Industrie 4.0, Internet of Things, Big Data und Cloud Computing dominiert. Dabei stehen scheinbar in allen Bereichen die Suche nach technischen Lösungen, Standards, Architekturen und Systemen einseitig im Mittelpunkt. Eine Betrachtung der menschlichen Komponente und hierbei insbesondere des Anwenders technischer Lösungen findet so gut wie nicht statt. Doch wohin führt eine solche Betrachtungsweise? Besteht die Gefahr, dass der Nutzer von der Technik überholt wird? Eine Bitkom-Studie zum Thema »UUX in der Praxis« zeigt, dass es in diesem Umfeld noch Handlungsbedarf gibt und das Potenzial von UUX bei der Entwicklung zukünftiger Themen noch nicht ausgeschöpft wird.
Call for Speakers Unter der Überschrift 'UUX 4.0 – intelligent die Technik näher zum N…

CfP: Wer braucht schon User Experience? Ein Streitgespräch - Berlin 22.4.2015

Bild
Der BITKOM Fachausschuss "Usability & User Experience" lädt am 22.4.2015 nach Berlin zur Fortsetzung des sehr erfolgreichen Streitgespräches: "Wer braucht schon User Experience?"
Gesucht werden insbesondere Skeptiker!
Der ingenieurmäßige Ansatz hat die letzten 150 Jahre die technologische Entwicklung - nicht nur in Deutschland - geprägt. Dieser “Homo Technicus” wurde dann, im Lauf der letzten 50 Jahre, vom Homo oeconomicus  abgelöst. In beiden Fällen standen weder der Kunden noch der Nutzen und schon lange nicht der Joy of Use oder gar der “Spaß” im Vordergrund. Systeme sollen funktionieren und im Zweifel hilft die Anleitung weiter (“RTFM”).
Wir, die Experten für Usability und User Experience (UX) im gleichnamigen Fachausschuss, wissen und können es natürlich besser. Wir binden Nutzer sinnvoll ein und erzeugen Software-User-Interfaces die gleichzeitig nützlich und attraktiv sind. Aber: Warum macht das nicht jeder so?
Warum das so ist, möchten wir mit Ihnen disku…

BITKOM Fachausschuss Usability und User Experience 9.9.2014 in Düsseldorf

Bild
An alle BITKOM-Mitglieder und solche die es werden wollen: Wir sind gerade dabei einen Fachausschuss Usability und User Experience bei der BITKOM auf die Beine zu stellen.





Am 9.9.2014 wird es dazu eine Sitzung an der MDH in Düsseldorf geben.

Thema ist (mal wieder) das Zusammenspiel zwischen SW-Engineering und User Experience. Als Vorträge haben wir:

Herausforderungen in der Zusammenarbeit zwischen Softwareentwickler und UX-Professional / Ulf Schubert / UX DATEV Cross-Industry Business Development for Developers doing the Internet of Things / Sascha Wolter, Developer Evangelist der Deutschen Telekom P&I
Ansonsten wird es strategische Diskussionen über die Mission einer solchen weiteren Arbeitsgruppe geben. Mehr Details unter: https://www.xing.com/events/bitkom-fachausschuss-usability-user-experience-1442387 oder im Mitgliederportal der BITKOM "Usability & User Experience (UUX) (Fachausschuss)".

Kurzfristige Anmeldung ggf. dann unter http://www.uid.com/de/unternehmen/…

World Usability Day 2013 in der Metropole Ruhr (diesmal an der Universität Duisburg-Essen)

Bild
(Alle Infos aktuell unter www.ruhrwud.de)

WUD 2013 Der World Usability Day findet nun schon zum 9. Mal statt. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Metropole Ruhr an dem weltweiten Event mit einer Veranstaltung – diesmal in Duisburg.
Freut Euch auf einen abwechslungsreichen Abend, interessante Vorträge zu Usability und User Experience und den spannenden Austausch mit anderen Forschern, Vertretern der Industrie und interessierten Besuchern! Wann? 
Donnerstag, 14. November 2013
16.30 Führung durch das Fraunhofer-inHaus-Zentrum
18.00 Beginn des Vortragsprogramms Wo? 
Gerhard-Mercator-Haus, Lotharstraße 57, Duisburg
Wegbeschreibung zum Gerhard-Mercator-Haus Wer? 
Organisiert wird die Veranstaltung von der Universität Duisburg-Essen und
der User Interface Design GmbH Bitte meldet Euch für die Veranstaltung hier an.

World Usability Day 2010 in Dortmund

Mehr Spaß an Technik! Einladung zum Ausprobieren und Erleben beim ersten World Usability Day der „Metropole Ruhr“
Die Kaffeemaschine reagiert auf Zuruf, die Funktionen des neuen Mobiltelefons erklären sich von selbst, und noch nie war es so einfach, einen HD-Receiver zu bedienen. Eine Utopie? Nein, denn Technik sollte das Leben nicht komplizierter machen, sondern leichter – finden jedenfalls Experten für Benutzerfreundlichkeit (Usability). Dass dies möglich ist, beweisen sie beim
beim „World Usability Day“, dem weltweiten Tag der Benutzerfreundlichkeit. Er findet am 11. November 2010 zum ersten Mal in Dortmund statt. Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in den Räumen der Deutschen Arbeitsschutzausstellung (DASA). Ziel der Veranstaltung ist, das öffentliche Bewusstsein für benutzerfreundliche Anwendungen und Produkte zu fördern.Unternehmen und Institutionen aus der Region zeigen, wie sie mit ihren Ideen dafür sorgen, dass Technik einfach benutzbar wird. Vorgestellt wird Technik…

Workshop "Usability von Geschäftsanwendungen" (22. September 2010) in Leipzig

Bild
Im Rahmen einer allgemeinen Vortragsserie gibt es am 22.9.2010 einen Workshop zum Thema Usability und Enterprise-Software.

Dabei sind folgende Vorträge geplant:
»Usability Engineering in mobilen Anwendungen«
Prof. Dr. Thomas Ritz („mobile media and communication lab“ der Fachhochschule Aachen)»›Da achten wir schon drauf?‹ - Den Mehrwert von Usability-Engineering im eigenen Haus erfolgreich kommunizieren«
Thomas Geis (ProContext Consulting GmbH)»Pragmatisches Usability Engineering in der Praxis am Beispiel ›Bau einer erfolgreichen elektronischen Akte für gesetzliche Unfallversicherer‹«
Dr. Ronald Hartwig (User Interface Design GmbH)»Gemeinsam sprinten - Usability Engineering in der agilen Anwendungsentwicklung mit Scrum«
Ursula Meseberg (microTOOL GmbH)Weitere Informationen beim Veranstalter softwareforen.de

Usability-Tagung UPA 2010: Inspiration und Networking (und ein bisschen Münchener Sonne)

Bild
UPA 2010: Inspiration und Networking (und ein bisschen Münchener Sonne)München im Mai wird ein wunderbarer Ort sein. Frühsommer, Sonne, grüne Parks und gute Laune. Und das Beste: Die UPA International Conference wird dieses Jahr in München stattfinden, mit einem großartigem Programm und inspirierenden Begegnungen mit Usability und User Experience Professionals.

Die Konferenz findet statt vom 24.-28. Mai. Es ist die erste internationale UPA Konferenz außerhalb von Nordamerika und wir erwarten ein wirklich internationales Publikum aus der ganzen Welt.

Auch unsere eingeladenen Redner reisen aus allen Himmelsrichtungen nach München, darunter Dario Buzzini und Ferdi van Heerden von IDEO Europe, Aaron Cheang von Google Australia, Rachel Hinman vom Nokia Research Lab in Kalifornien, Tom Bieling von der DeutschenTelekom, Steve Portigal von Portigal Consulting aus San Francisco, Dan Rosenberg von SAP oder Pieter Desmet von der Delft University of Technology.
Auf dem Konferenzprogramm stehen Beitr…

xtopia 2007 Nachtrag: Workshop Anwenderorientierte Entwicklung von Software-Bedienoberflächen

Bild
Die User Interface Design GmbH hat kurzfristig nun auch den Workshop "Anwenderorientierte Gestaltung" im Post-Conference-Programm der xtopia07 übernommen.
Darin werden die Grundzüge des Usability-Engineering an Beispielen aus der Praxis demonstriert und mit den Teilnehmern diskutiert.
Darüber hinaus können die Teilnehmer auch eigene Projekte mit einbringen und besprechen.
Termin:
Freitag 12.10.07; 11:15 - 13:15 im "Kosmos" Berlin

Win-Win-Win - Synergien im Usability-Engineering in Zusammenarbeit mit OpenSource-Projekten

Bild
Auf der jährlichen OpenOffice.org Konferenz "OOo Con"gab es diesmal einen interessanten Vortrag von Matthias Müller-Prove von Sun Microsystems zum Thema "On-Site Requirements Engineering for OpenOffice.org - A Practical Approach" (Download PDF *zeitweise gestört, ODP).

Darin wird ein aktuelles gemeinsames Projekt der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft VBG, dem User Experience Team für OpenOffice (alias StarOffice) und der User Interface Design GmbH aus Ludwigsburg beschrieben.

Ziel des Projektes ist die Nutzung eines aktuellen ERP-Usability-Engineering Projektes als Grundlage auch für die Verbesserung des OpenSource-Systems OpenOffice.org. Denn natürlich hat die Firma Sun bis heute eine führende Rolle in der Weiterentwicklung ihres ehemaligen (Adoptions-)Babys "StarOffice", aber inzwischen ist es ein wirkliches OpenSource Projekt und hat dadurch auch mit ein paar organisatorischen Eigenheiten zu kämpfen (Stichwort Dezentralisierung).

Außerdem ist es bei Standa…