Posts

Posts mit dem Label "Future UX" werden angezeigt.

sUXess factors - UX erfolgreich umsetzen

Bild
UX Erfolg bedeutet ... die unterschiedliche Perspektiven der Beteiligten und Ziele (z.B. Gewinnziele) werden in die UX Prozesse einbezogen. der UX Reifegrad steigt und UX wird Teil der Unternehmensstrategie, mehr und mehr Projektbeteiligte werden befähigt UX Methoden selbst anzuwenden. Die messbaren Effekte von guter UX (Umsatz, Zufriedenheit, Freude, …) steigen an. Erfolgreiche UX in Projekten und Organisationen Förderung: UX wird von den Führungskräften gefordert und von den Beteiligten unterstützt und Organisationen sind offen für Veränderung statt beratungsresistent. Kollaboration: Enge Zusammenarbeit und Wissenstransfer zwischen allen Beteiligten (insbesondere zwischen Business, Engineering und UX). Kommunikation: Alle Beteiligten haben eine Form und Frequenz der Kommunikation gefunden, bei der sie sich verstanden fühlen. Feedback wird geschätzt und Konflikte werden gelöst. Transparenz: Für alle Beteiligte ist nachvollziehbar, warum welche UX Methoden verwendet werden und welche…

"Work in Paradise" nimmt 2019 Fahrt auf

Bild
Work in Paradise  Es ist ein echtes Herzensprojekt von uns und wir sind stolz und glücklich, dass wir die Idee, dass Arbeit noch mehr Spaß macht, wenn sie wenigstens ab und zu in einem Paradies stattfindet, nun endlich ans "Fliegen" bekommen und das gleich mit drei unterschiedlichen Formaten: Seminare Wir wollen etwas Neues probieren: Wie bekommt man UX Wissen zusammen mit Kreativität und Burn-Out-vermeidender Selbstachtsamkeit unter einen Hut? Dazu bieten wir testweise ein Seminar "Neue Wege in der Entwicklung (digitaler) Produkte" auf Gran Canaria im März an.

Wir versprechen uns von dieser Mischung aus kreativem Arbeiten, Wissensvermittlung und freiem Gestalten zusammen mit ein paar Basics zum Umgang mit sich selbst, dass wir als UX-Experten so NOCH BESSER werden (ja, das ist denkbar).

Themen wie Prototyping und agile Methoden sind ebenfalls vorbereitet.
WorkshopsDas Setting, dass großartige Ideen manchmal am Strand kommen (siehe auch unser Future UX Retreat auf M…

Die ETHIKA Prinzipien - Ethik für die User eXperience (UX) von KI-Systemen

Bild
Die ETHIKA-Prinzipien - Der Einsatz von künstlicher Intelligenz erfordert die Rückbesinnung auf User Experience Eine Gruppe von Experten aus dem Bereich UX traf sich im Mai 2018 zum Future UX Retreat auf Mallorca, um sich gemeinsam Gedanken zu den aktuellen Herausforderungen des Berufsstandes User Experience zu machen.
Motivation Thema war das Zusammenspiel von UX und KI, denn in den letzten Jahren können wir den Beginn eines durchdringenden Wandels in unserer Gesellschaft verfolgen. Digitalisierung wird als große Chance, aber auch als Risiko für den Menschen betrachtet. Menschen und Maschinen sind immer mehr miteinander vernetzt und sich teilweise so fremd wie nie.
Gerade künstliche Intelligenz wird zum jetzigen Zeitpunkt von allen Seiten diskutiert. Wir wollen keineswegs vor dem Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) warnen. Im Gegenteil, wir sprechen uns sehr dafür aus. Wir halten es für essentiell, dass KI in den Alltag des Menschen unterstützend eingebunden wird.
Wir gehen …

Future User Experience Retreat 2018 beginnt in Kürze

Bild
Es ist wieder so weit:
"Future User Experience Retreat 2018" beginnt in wenigen Tagen Nach den erfolgreichen Vorgängern und mit inzwischen fast 10 Jahren Erfahrungen mit diesem Format an wechselnden Orten, sind wir ab dem 14.5.2018 wieder im schönen Can Picafort (ESP), um gemeinsam in konstruktiver Atmosphäre über die Zukunft des Themas UX nachzudenken.
Die Teilnehmerliste ist wieder eindrucksvoll (SAP; IBM, DB, FiducuaGAD, Innogy, BITKOM und KMUs) und es wird bestimmt wieder großartig. 
"UX vs. Human vs. AI"Thema ist dieses Jahr "UX vs. Human vs. AI" und soll sich um die Rolle des Menschen in einer Welt voller Assistenten, Assistenzsystemen und Systemen, die nur so tun, drehen. Spannende ethische aber auch praktische Fragen sind zu klären und zu diskutieren. Das "versus" im Slogan ist dabei als Motivation für hitzige Diskussionen zu sehen. 
Dass es trotz Strand und Sonne zu echten produktiven Ergebnissen kommt, hat die Veranstaltung 2017 gezei…

Startklar: Future UX Retreat 2017 mit den Großen nach Mallorca

Bild
Wir sind startklar für das diesjährige "Work in Paradise" Event:
Future UX Retreat 2017 und das mit den ganz großen der Zunft wie Google, SAP, Daimler, IBM, Xing aber auch kleineren Unternehmen wie mVise, der Bundesdruckerei(OK, das ist nicht so klein) oder der GAD/Fiducia (die sind auch gar nicht klein). 
Die Veranstaltung ist eine Synthese aus zwei früheren Veranstaltungsarten, die jede für sich, sich gut bewährt hatten:  Expertentreffen mit einer Agenda, die vor allem von einem Punkt lebt: JEDER Teilnehmer und JEDE Teilnehmerin müssen vortragen (oder zumindest jede Institution). Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei diesen Treffen mit überschaubarer Teilnehmerzahl (dieses Mal 16 Personen = ausgebucht) schnell ein wirklicher, ehrlicher und wahrhaftiger Dialog entsteht. Hier kommt keiner mit Werbefolien :) Dazu viel Raum für Fragen und Diskussionen.


Dies haben wir seit 2010 in verschiedenen Fachsymposien mit Erfolg auch und gerade in mehrtägigen Formaten erprobt.

Veranstalt…

Expertenrunden: "Future UX Strategy Retreat" auf Mallorca 2017 und UX Heads 2017

Bild
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe mit Experten aus dem Bereich UX und Usability findet die Veranstaltung dieses Jahr in zwei getrennten Versionen statt:
UX Heads 2017: Wie in den Vorjahren auch, treffen sich Praktiker aus verschiedenen Unternehmen und erzählen von ihren Best-Practices und diskutieren in einem exklusiven Rahmen einer geschlossenen Gemeinschaft Herausforderungen und gute Ideen. Dieses findet in einer noch festzulegenden Location im Raum Bonn/Dortmund am 17.10.2017 statt und ist für die Teilnehmer kostenfrei. Future UX Strategy Retreat: Neu ist das Format, in dem sich eine kleine Gruppe 2 Tage in kreativer Umgebung zusammensetzt und die strategischen Herausforderungen diskutiert und idealerweise auch eine eigene Vision entwickelt. Dabei wollen wir von anderen lernen, ausprobieren und konkrete Ergebnisse schaffen. Dies ist für 16. und 17.5.2017 geplant. Bisher haben wir Anmeldungen von SAP, IBM, Google und Daimler und Experten aus unserem eigenen Netzwerk. Kosten etc. …