Call for Speakers “Enterprise Experience Design“ Berlin 17.3.2020

AK Usability & User Experience
Call for Speakers “Enterprise Experience Design“ 

Dienstag, 17. März 2020, 18:30 – 21:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
Aperto GmbH – Part of the IBM iX agency family, Pianohalle, Chausseestraße 5, 10115 Berlin 

Enterprise Experience - Verstehen, Vorgehen und Umsetzen Business-Software (B2B)

Unternehmensprozesse usw. werden zunehmend ganzheitlich im Hinblick auf Effizienz und (Work-)Life-Balance betrachtet. Wo früher vielleicht die Optimierung von Schriftarten und Farbkontrasten ausgereicht hat, umfasst die Enterprise Experience alle Berührungspunkte der Mitarbeiter*innen und der beteiligten Organisationen mit dem Unternehmen - ganz analog zur “klassischen” User Experience: Dies betrifft nicht nur die im Unternehmen genutzte Software, sondern auch die Prozesse. Damit hat Enterprise Experience einen maßgeblichen Einfluss auf die Kultur und Mindsets der Beteiligten.

Wir suchen für unsere Veranstaltung Best-Practices zum Verstehen, Vorgehen und Umsetzen, sowie weiterführende Diskussions- und Vortragsbeiträge. Nachfolgende Fragen sind dabei besonders interessant, aber auch angrenzende Themen können gern vorgestellt werden:

  • Wie gelingt es Enterprise Experience im Unternehmen zu verankern? 
  • Wo liegen Hindernisse und Herausforderungen, die bei der Einführung und Verstetigung zu adressieren sind, und wie kann diesen begegnet werden? 
  • Wie gelingt die Integration der „klassischen“ User Experience mit der Enterprise Experience?
  • Wie können Werkzeuge (bspw. Frameworks oder Maturity Modelle) bei der Einführung, Verankerung und Steuerung von Enterprise Experience helfen? 
  • Wo haben diese Methoden aber auch ihre Grenzen? 
  • Wie kann generell UX im Unternehmen platziert werden? In wie fern ist eine Unterscheidung zwischen UX, CX, EX überhaupt notwendig und hilfreich? 
  • Welche Bereiche sollten bei der Betrachtung der Enterprise Experience unbedingt berücksichtigt werden, bspw. Work-Life-Balance oder auch New Work? 
  • Wie kann der konkrete Mehrwert von EX belegt und nachgewiesen werden? 
  • Welche Zeiträume sind erfahrungsgemäß für eine nachhaltige Verankerung anzusetzen? 
  • Wie gelingt es, EX nicht als Projekt, mit einem abgeschlossenen Ende, sondern als Prozess und damit ständige Aufgaben im Unternehmen zu etablieren?
Bitte reichen Sie Ihre Vortragsidee mit einem prägnanten Titel und einem kurzen Abstract (3 bis 5 Sätze) bis zum 21. Februar 2020 EOB via Mail an Frank Termer (f.termer@bitkom.org) ein. Ein Vortrag sollte für ca. 20 Minuten Dauer ausgelegt sein und zu einer anschließenden Diskussion einladen. Die detaillierte Agenda zur Sitzung werden wir dann ca. 3 Wochen vor dem Event in einer separaten Mail versenden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rückblick zum Kongress Mensch und Technik in Dortmund 2017

sUXess factors - UX erfolgreich umsetzen