Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Startklar: Future UX Retreat 2017 mit den Großen nach Mallorca

Bild
Wir sind startklar für das diesjährige "Work in Paradise" Event:
Future UX Retreat 2017 und das mit den ganz großen der Zunft wie Google, SAP, Daimler, IBM, Xing aber auch kleineren Unternehmen wie mVise, der Bundesdruckerei(OK, das ist nicht so klein) oder der GAD/Fiducia (die sind auch gar nicht klein). 
Die Veranstaltung ist eine Synthese aus zwei früheren Veranstaltungsarten, die jede für sich, sich gut bewährt hatten:  Expertentreffen mit einer Agenda, die vor allem von einem Punkt lebt: JEDER Teilnehmer und JEDE Teilnehmerin müssen vortragen (oder zumindest jede Institution). Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei diesen Treffen mit überschaubarer Teilnehmerzahl (dieses Mal 16 Personen = ausgebucht) schnell ein wirklicher, ehrlicher und wahrhaftiger Dialog entsteht. Hier kommt keiner mit Werbefolien :) Dazu viel Raum für Fragen und Diskussionen.


Dies haben wir seit 2010 in verschiedenen Fachsymposien mit Erfolg auch und gerade in mehrtägigen Formaten erprobt.

Veranstalt…

Job: Werkstudent/in für unseren Standort Münster

Wer möchte mitwachsen mit uns?

Hier die Stellenausschreibung.

Nächster Event: 1.6.17, Köln, Conversational UX – von Chat bis Bot, von GUI bis VUI

Bild
Arbeitskreis Usability & User Experience -Conversational UX – von Chat bis Bot, von GUI bis VUI
am Donnerstag, 1. Juni 2017, 10:30 – 17:00 Uhr (Begrüßungskaffee bereits ab 10 Uhr)
Microsoft Deutschland GmbH, Geschäftsstelle Köln, Holzmarkt 2a, 50676 Köln
Bei der Entwicklung von Anwendungsszenarien müssen mittlerweile unzählige Geräte- und Interaktionsformen berücksichtig werden. Doch wann ist eine einfache Texteingabe ausreichend, wo bietet sich ein Graphical User Interface (GUI) an und wer bevorzugt vielleicht ein Voice User Interface (VUI). Und damit nicht genug: Die Anwender erwarten zunehmend intelligente und selbstlernende Anwendungen die außerdem sogar über eine Persönlichkeit verfügen. Doch jenseits unzähliger neuer Möglichkeiten müssen wir uns auch den Herausforderungen stellen. Als „Chat-Bots“ in sozialen Netzen sind diese neuen Anwendungen beispielsweise manchmal kaum noch von echten Menschen zu unterscheiden.

Wir laden sie ganz herzlich dazu ein, gemeinsam mit den Referente…