CfP "Augmented & Physical UX" am 8.9.2016 bei Google München

Nach einem Besucherrekord mit über 70 Fachteilnehmern bei unserer Veranstaltung bei der Deutschen Post im Juni, steht nun schon der dritte und letzte Event für 2016 in den Startlöchern:

Aufruf zur Mitgestaltung


Augmented & Physical UX
München | Google Germany GmbH | 8. September 2016 Sitzung des Bitkom FA Usability & User Experience (UUX)


Die Grenzen zwischen Internet und der realer Welt verwischen immer mehr. Alltagsgegenstände werden zunehmend vernetzt (Physical Web) und digitale Inhalte in die reale Welt integriert (Augmented Reality). Welche Chancen ergeben sich dadurch für das Benutzererlebnis? Welche Gefahren für den Anwender sind absehbar? Und welche Vorgehensmodelle, Technologien, Plattformen und Ökosysteme werden die Innovationen treiben? 
Zur nächsten Veranstaltung des Bitkom Fachausschusses Usability & User Experience (UUX) am Donnerstag, den 8.9.2016 bei Google in München suchen wir noch interessante Vorträge, die die Brücke zwischen technischer Möglichkeit und einer visionären User Experience schlagen und zum Diskutieren und Nachdenken anregen. Der Fachausschuss UUX hat zum Ziel, Interessierten das Thema der nutzerzentrierten Gestaltung und guter  Nutzungserlebnisse näherzubringen, häufige Fragen zu klären und Best-Practices zu zeigen.

Mögliche Themen (können gerne ergänzt werden): 
  • Everything that can be connected, will be connected! 
  • Virtual and Augmented Home 
  • Uncanny Valley of Assistance 
  • Anticipation and Empathy 
  • Privacy, Security, Responsibility and Dogfooding 
  • Technologies, Ecosystems, and Processes
Ein paar Hinweise zur Optimierung der Vorträge: 
  • Erwarten Sie ein breitgefächertes Publikum aus Entscheidern, UX-Experten, Innovatoren, Entwicklern und Strategen. 
  • Ziel ist das Thema UX an diesen Beispielen für Interessierte von außerhalb des UX Kontextes anzureißen, nicht eine reine Diskussion zwischen UX-Experten 
  • Denken Sie nicht in Firmennamen und Marken, sondern inspirieren Sie mit Ideen, Visionen und Erfahrungen 
  • Jeder Vortrag sollte zwischen 15 bis 30 Minuten dauern und dann eine Diskussion von 5-15 Minuten provozieren. 
  • Geben Sie selbst die Diskussionsanstöße und fordern Sie das Publikum heraus… wir lieben Diskussionen!  
  • Formulieren Sie die Key-Findings zum Mitnehmen und den »Küchenzuruf« 
Schicken Sie Ihre Vorschläge (kurze Inhaltsangabe, CV des Sprechers, zentrale Thesen und Diskussionspunkte) bitte bis zum 7.7.2016 an f.termer@bitkom.org.

Die Einladung erfolgt dann in diesem Kanal, über das BITKOM-Portal und über Xing. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rückblick zum Kongress Mensch und Technik in Dortmund 2017

sUXess factors - UX erfolgreich umsetzen

Call for Speakers “Enterprise Experience Design“ Berlin 17.3.2020