Posts

Es werden Posts vom 2014 angezeigt.

World Usability Day 2014

Bild
Heute am Donnerstag 13.11.2014 ist World Usability Day. Wir freuen uns an verschiedenen Orten auf Ihren Besuch:
Ruhrgebiet und drumherum: www.ruhrwud.deBerlin 2014.wud-berlin.de (vermutlich ausverkauft)Darmstadt www.usability-darmstadt.deStuttgart www.worldusabilityday.de/wud-in/stuttgart/ (10 jähriges Jubiläum) und weitere Orte finden sich unter  www.worldusabilityday.de Wir freuen uns auf Sie/Euch. ;)

World Usability Day 2014 im Unperfekthaus Essen (13.11.2014 17:30 Uhr)

Bild
Der World Usability Day verbindet weltweit jedes Jahr Firmen, Forschungseinrichtungen und Nutzer durch mehr als 200 Veranstaltungen. Auch im Ruhrgebiet haben sich erneut Firmen, Forschungsinstitute und Hochschulen zusammengetan, um die Wirkung von Design auf die Welt, in der wir Leben, genauer zu betrachten. 
Der World Usability Day wird in Deutschland von dem Berufsverband German UPA koordiniert. In den vergangenen Jahren nutzten jeweils mehr als 5.000 Teilnehmer im deutschsprachigen Raum die Veranstaltungen, um sich über Entwicklungen im Themenfeld Usability und User Experience zu informieren und auszutauschen.Das diesjährige Motto für den World Usability Day ist "Engagement". Engagement und Motivation von Nutzern sind zentrale Ziele einer guten User Experience und gehen über die reine Gebrauchstauglichkeit von Technologien, Produkten und Dienstleistungen hinaus.
Damit einher geht auch ein stärkerer Fokus auf den Menschen:  Wie können wir Menschen motivieren Technologien und …

BITKOM Fachausschuss Usability und User Experience 9.9.2014 in Düsseldorf

Bild
An alle BITKOM-Mitglieder und solche die es werden wollen: Wir sind gerade dabei einen Fachausschuss Usability und User Experience bei der BITKOM auf die Beine zu stellen.





Am 9.9.2014 wird es dazu eine Sitzung an der MDH in Düsseldorf geben.

Thema ist (mal wieder) das Zusammenspiel zwischen SW-Engineering und User Experience. Als Vorträge haben wir:

Herausforderungen in der Zusammenarbeit zwischen Softwareentwickler und UX-Professional / Ulf Schubert / UX DATEV Cross-Industry Business Development for Developers doing the Internet of Things / Sascha Wolter, Developer Evangelist der Deutschen Telekom P&I
Ansonsten wird es strategische Diskussionen über die Mission einer solchen weiteren Arbeitsgruppe geben. Mehr Details unter: https://www.xing.com/events/bitkom-fachausschuss-usability-user-experience-1442387 oder im Mitgliederportal der BITKOM "Usability & User Experience (UUX) (Fachausschuss)".

Kurzfristige Anmeldung ggf. dann unter http://www.uid.com/de/unternehmen/…

Wie steht's um Ihre Usability? – BITKOM gibt Startschuss für große UX-Umfrage in Deutschland

Bild

Weiterbildung zum zertifizierten UX Professional (CPUX-F)

Bild
Wie analysiert man den Nutzungskontext? Wie entstehen Designlösungen? Welche Möglichkeiten der Evalutaion gibt es? Diese und weitere Fragen beantwortet ein Seminar der User Interface Design GmbH (UID). Unter der Leitung von Usability-Pionier Rolf Molich werden die Teilnehmer auf die Zertifizierungsprüfung “Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level” (CPUX-F) vorbereitet. Die Seminare basieren auf dem Curriculum des International Usability and User Experience Qualification Board (UXQB) und schließen mit einer Prüfung durch das UXQB ab. Praxisnahe Lektionen, viele Übungen und Beispielen machen das Seminar selbst „usable“.

Die Termine 20152-Tages-Seminare
08.–09.06.2015 Dortmund
(verschoben vom 04.–05.05.2015)
15.–16.06.2015 Mannheim 
Preis: 750 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und Prüfungsgebühr des UXQB von 240 bzw. 300 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer; Mitglieder bzw. Nicht-Mitglieder). Für Studierende beträgt die Prüfungsgebühr 150 Euro (zzgl. Mehrwertsteue…

Selbermachen mit Plan: Mit „App Studio Beta“ Apps fürs Windows-Handy erstellen

Der neue Microsoft Web Service "App Studio Beta" ermöglicht es Nutzern ohne Programmierkenntnisse, Apps für Windows Phone 8 relativ einfach zu erstellen, zu testen und zu veröffentlichen. Vor der Umsetzung steht aber das Entwickeln eines Konzepts, das sich für "App Studio Beta" eignet.

Wer den kaskadierenden Aufbau von Windows Phone 8 versteht, der kann einfache Apps recht schnell realisieren und aufs Smartphone bzw. in den Store bringen. Folgende Funktionen sind u. a. möglich:
Integrieren von RSS-Feeds, HTML, Youtube, Flickr oder Bing und Nutzung von nativen Funktionen wie Maps, Musik, Telefonie und E-MailAnpassen des visuellen Designs in engen Grenzen (Farben, Icons)Definieren von drei Tile-Varianten für den HomescreenBereitstellen von Informationen für den StoreHerunterladen der fertigen App auf das eigene Smartphone und Hochladen der App in den Windows Phone StoreBereitstellen des Source Code für den Feinschliff im Visual Studio
Möglichkeiten und Grenzen von &qu…