Wissen, was im Social Web gezwitschert wird – WHAT'S UP?! von UID visualisiert die Kommunikation in Twitter


Als Prinz William und Kate im April 2011 vor den Altar traten, wurde dieses Ereignis einige Tage in Twitter heiß diskutiert. Damit war die royale Hochzeit auch als Top-Thema in WHAT'S UP?! zu finden. Denn die Silverlight-Anwendung von UID visualisiert die Kommunikation in Twitter und spiegelt damit den Zeitgeist im Social Web wider. Interessierte können WHAT'S UP?! ab sofort unter whatsup.uid.com ausprobieren.

Mit WHAT'S UP?! haben Nutzer mit einem Klick im Blick, worüber sich Twitterer austauschen. Dabei werden die Themen, über die am häufigsten getwittert wurde, als schwarze Kreise dargestellt. Die Größe der Kreise und die Positionierung auf dem Screen ist abhängig von der Popularität und Langlebigkeit des Themas.
Spielerisch kann der Nutzer sich so auf die Suche nach aktuellen Gesprächsthemen begeben. Der besondere Reiz dabei: Der Nutzer ist immer am Puls der Zeit. Er erfährt beispielsweise, was die Twitter-Community weltweit bewegt. Oder er stößt bei seiner Suche auf ihm unbekannte Themen, die er ohne WHAT'S UP?! nicht kennengelernt hätte.

Ob Stunden, Tage oder Monate – über eine Zeitleiste kann der Nutzer die Zeitspanne der Suchanfrage individuell konfigurieren. So sieht er, wie sich die Popularität eines Themas im Lauf der Zeit verändert. Wer mehr über die dargestellten Themen erfahren will, folgt einfach den angebotenen Links zu Wikipedia, Twitter oder Google.

Umgesetzt haben die Software Engineers von UID die Rich-Internet-Anwendung mit Microsoft Silverlight. Der Grund für diese Entscheidung: Das Plug-In Silverlight erleichtert die Visualisierung und Animation komplexer Internetdaten.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rückblick zum Kongress Mensch und Technik in Dortmund 2017

sUXess factors - UX erfolgreich umsetzen

World Usability Day in München