„Medizinprodukte planen-entwickeln-realisieren – Der CE-Routenplaner“ erscheint zur MEDICA 2009

Im November ist es soweit: Das erste umfassende Werk zur Entwicklung von Medizin-produkten erscheint. Als Herausgeber durfte ich das Werk mit planen und gestalten - Eine schöne und neue Heraus-forderung für mich.

Gemeinsam mit Dr. Anne Hermeneit, SPECTARIS, Jörg Stockhardt, consulting & more, und der TÜV Media GmbH geben wir die Loseblattsammlung „Medizinprodukte planen-entwickeln-realisieren – Der CE-Routenplaner“ heraus. Alle Phasen der Medizinproduktentwicklung werden darin beschrieben: Von der ersten Produktidee bis hin zur Marktbeobachtung nach der Inverkehrbringung. So erfahren die Leser alles, was sie bei der Entwicklung von Medizinprodukten berücksichtigen sollten. Die Perspektiven Risikomanagement, Usability und Klinische Bewertung beleuchten dabei die einzelnen Entwicklungsphasen und lassen keinen Aspekt unbedacht.

In meiner Herausgeber-Funktion betreue ich den Bereich Usability und bin verantwortlich für die Autoren aus diesem Gebiet. Aber bis zum ersten Beitrag war es ein langer Weg. Zunächst legten wir die Inhalte und die Struktur des Werkes fest. Und einen Titel benötigte das Werk auch. Erst danach begann meine eigentliche Herausgebertätigkeit: Ich musste geeignete Experten in der Branche ausfindig machen, diese über unser Vorhaben informieren und als Autoren gewinnen. Zu meiner großen Freude versendete meine hilfreiche Kollegin Silja zahlreiche Autorenpakete, da fast alle, die ich ansprach, sofort interessiert waren. Leider war es nicht allen Interessierten möglich einen Beitrag in so kurzer Zeit zu verfassen. Unser Zeitplan war sehr eng und außerdem war Urlaubszeit. Dennoch trafen im August die ersten Artikel bei mir ein, die ich zu lesen und zu redigieren begann. Die Beiträge übertrafen meine Erwartungen und ich kann sagen, dass unser Werk äußerst engagierte und fachlich fundierte Artikel bietet.

Am 17. und 18. September fanden wir uns zum finalen Redaktionsmeeting in der inzwischen nur allzu vertrauten Runde beim TÜV Media Verlag in Köln ein. In entspannter Atmosphäre besprachen wir zunächst den Designentwurf des Informationsposters, das dem Werk beigelegt wird. Zeitplan und Marketing-Aktionen von Seiten des Verlags wurden vorgestellt und eifrig diskutiert. Die Pizza zum Mittagessen wurde direkt in den Konferenzraum geliefert, sonst hätten wir das Programm wohl kaum geschafft. Schließlich wollten wir insbesondere den Artikeln unsere Zeit widmen.

Nach zwei erfolgreichen Arbeitstagen lässt sich sagen: Die Medica 2009 kann kommen und mit ihr der CE-Routenplaner.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rückblick zum Kongress Mensch und Technik in Dortmund 2017

Einladung: AK Usability & User Experience – Enterprise Experience Design

sUXess factors - UX erfolgreich umsetzen