MS Surface in der Praxis: Surface als Besuchermagnet auf der Internet World 2009

Die Internet World ist mit 3.000 Messebesuchern der Branchentreff für Web Professionals. 150 Aussteller und 120 hochkarätige Referenten stellten am 23. und 24. Juni in München die neuesten Internettrends vor. Eine optimale Gelegenheit für UID den Microsoft Surface das erste Mal einem großen Publikum zu präsentieren.
Auf der Messe war unser Surface der Blickfang: Viele Besucher hatten schon von der Innovation aus dem Haus Microsoft gehört oder gelesen. Am UID-Stand erlebten sie ihn dann erstmals live und waren begeistert. Aussprüche wie „So was in unserem Confi, dass wäre doch toll“ hörten wir an diesen Tagen mehr als einmal. Einige Besucher waren so fasziniert, dass sie unseren Stand gleich mehrfach besuchten.
Anfassen war dabei nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Die Messebesucher tobten sich an den verschiedenen Anwendungen aus. Viele wollten aber auch mehr erfahren: Wie funktioniert der Tisch? Was kostet er? Welche Projekte kann man damit realisieren?
Dass der Surface nicht nur eine nette Spielerei ist, sondern auch im Unternehmensalltag zum Einsatz kommen kann, zeigte unsere erste selbstentwickelte Applikation: In unserer interaktiven Firmenpräsentation konnten sich die Messebesucher UID-Projektbeispiele ansehen. Die per Handfläche scrollbaren Bilder und per Gesten vergrößer- und drehbaren Fenster sorgen für allgemeine Begeisterung.
Unser Eindruck von den beiden Messetagen: Die Besucher waren von dem Surface und unserer eigenen Applikation begeistert. Wir wollten es aber genau wissen. Deshalb haben wir unter den Messebesuchern, die den Surface ausprobierten, eine Umfrage über seine Bedienbarkeit und die User Experience gestartet. Auf die Ergebnisse sind wir sehr gespannt.
Auch das Wetter hatte mitgespielt. Unsere Befürchtung: Die durch das gläserne Messedach fallenden Sonnenstrahlen in Kombination mit den Messescheinwerfern könnten ein zu helles Licht erzeugen. Die Gesten, die auf dem Tisch ausgeführt werden, wären dann für die Infra-Rot-Kameras des Surface nur noch schwer erkennbar. Deshalb mit in unserem Gepäck: Ein Sonnenschirm. Dank dunkler Wolken und Dauerregen musste der jedoch nicht zum Einsatz kommen.
Alles in allem war es ein für uns sehr erfolgreicher Messeauftritt und wir freuen uns schon, auf weitere spannende Einsätze des Surface in der Praxis.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rückblick zum Kongress Mensch und Technik in Dortmund 2017

Einladung: AK Usability & User Experience – Enterprise Experience Design

sUXess factors - UX erfolgreich umsetzen