Posts mit dem Label IoT werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label IoT werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Call for Speakers: Paradigmenwechsel oder Buzzword: UX im Spannungsfeld IoT (15.2.2016 Dortmund, Adesso)



Sitzung des AK Usability & User Experience (UUX) 

Mittwoch, 15. Februar 2017, 10:30 – 17:00 Uhr (Begrüßungskaffee bereits ab 10 Uhr)

adesso AG | Stockholmer Allee 20 | 44269 Dortmund 

Wir bedanken uns recht herzlich bei Martin Schmitz-Ohrndorf und der adesso AG für die Gastfreundschaft an diesem Tag.

+++ Call for Speakers +++ 

Paradigmenwechsel oder Buzzword: UX im Spannungsfeld IoT

Die Vernetzung und Miniaturisierung von Sensoren und Aktuatoren, zunehmende Rechnerleistung und sinkende Kosten ermöglichen immer vielfältigere Interaktionsformen. Gehören Maus und Monitor also schon bald der Vergangenheit an? Werden wir anstelle dessen zukünftig mit Geräten in einer erweiterten Realität per Sprache kommunizieren? Oder reden die Geräte überhaupt noch mit uns und nicht viel mehr über uns und wissen so bereits automatisch, was autonom zu tun ist? Wir freuen uns auf Ihren Vortragsvorschlag rund um:

  • Internet der Dinge: Interaktion mit vernetzten Systeme
  • Predictive und Anticipatory: User Experience durch Machine Learning und “Empathie” 
  • Konzeption und Prozesse: Hand in Hand mit dem Benutzer
Als Einreichung genügt uns ein prägnanter Titel und ein kurzes Abstract (3 bis 5 Sätze), aus dem hervorgeht, welche der Fragen Sie beantworten wollen und welchen Background Sie und Ihre Unternehmung in diesem Bereich haben.

Bitte reichen Sie Ihre Vortragsvorschläge bis zum 13. Januar 2017 EOB via Mail (f.termer@bitkom.org) ein.

Die detaillierte Agenda zur Sitzung wird dann hier bekannt gegeben.

Dienstag, 17. Mai 2016

Programm FA Usability & User ExperienceUX of Things 4.0 – Usability & User Experience im Kontext von IoT und Industrie 4.0

FA Usability & User ExperienceUX of Things 4.0 – Usability & User Experience im Kontext von IoT und Industrie 4.0

02. Juni 2016, 10:00 – 17:00 UhrDeutsche Post DHL Group, Platz der Deutschen Post, 53113 Bonn (Anfahrtsbeschreibung)

Moderation:  
  • Dr. Ronald Hartwig, MAXIMAGO GmbH, 
  • Martin Beschnitt, eResult GmbH
  • Sascha Wolters, Deutsche Telekom AG
 09:30       Registrierung und Begrüßungskaffee
Hinweis: Zur Registrierung am Empfang des Post Towers ist die Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments (Personalausweis, Führerschein) erforderlich

 Top 1       10:00     Begrüßung, Agenda
Dr. Ronald Hartwig, MAXIMAGO GmbH, Frank Termer, Bitkom e.V.     
Top 2       10:15     Grußwort des Gastgebers
Dr. Detlev Ruland, CIO und CTO PeP, Deutsche Post DHL Group          
Top 3       10:30     Mobile Connectivity und IoT: Do’s und Don’t’s
Jens Reufsteck, Senior Principal Consultant, Namics (Deutschland) GmbH            
IoT steht weit oben auf der Agenda vieler Industrieunternehmen. Heute dreht sich viel um Smart Home, Fitness Tracking und erste Anwendungen für Connected Car. In der Pipeline stehen viele weitere innovative Projekte. Aber wie stellen Sie sicher, dass Ihre IoT-Ideen zum Erfolg werden? Stolperfallen gibt es viele. Mal wird die Technik unterschätzt, mal bremsen wichtige Stakeholder, und schließlich gibt es auch noch den Anwender, der es sich vielleicht ganz anders vorgestellt hat. Anregungen und Learnings aus dem Projektalltag einer Digitalagentur.            

Top 4       11:15     UX in Augmented Reality – Nutzerfreundliche Visualisierung von Echtzeitdaten in Industrie 4.0 Szenarien
Dr. Katharina Schuster, Consultant, adesso AG      
Die Verfügbarkeit aller relevanten Daten in Echtzeit durch die Vernetzung von Menschen, Objekten und Systemen ermöglicht es, zu jedem Zeitpunkt Informationen für den optimalen Wertschöpfungsfluss abzuleiten. Augmented Reality-Systeme können Nutzern mit entsprechender Hardware wie Smart Glasses Informationen kontextualisiert und “on-site” zur Verfügung stellen. Der Vortrag beleuchtet zum Einen das Potential der neuen Technologie für Industrie 4.0 und stellt zum Anderen Messmethoden vor, um sicherzustellen, dass die Anreicherung der Realität zu positiven Nutzungserlebnissen führt.

                12:00       Mittagspause
Top 5       13:00     Führung durch Level 30
Moderation: Besucherservice, Deutsche Post
LEVEL 30 ist die interaktive Ausstellung verschiedener Produkte, Dienstleistungen und Services von Deutsche Post DHL Group. Level 30 bietet Interessierten nicht nur eine statische Ausstellung, sondern ermöglicht die Interaktion mit dem Besucher. Diese können ganz neue Eindrücke von den Produkten und Services von Deutsche Post DHL erhalten und ihr Wissen über den Konzern erweitern. An multimedialen Ständen und Stelen können Besucher sich über das Brief- und Paketgeschäft informieren: Beispiele wie der Postfinder, der Paketkasten, die Post Mobil App oder der Messenger SimsMe machen es möglich, Post-Produkte zu erleben und selbst zu testen. An der Station Funcard können Gäste außerdem individuelle Postkarten mit eigenem Motiv erstellen.

Top 6       13:30     To hell with Screens! We need Objects!
Enes Ünal, User Experience Architect, candylabs GmbH
Man würde meinen, dass der Grundgedanke von IoT klar ist: Die durchgängige Optimierung und Förderung wirtschaftlicher und sozialer Prozesse durch eine Vielzahl von in die Umgebung eingebrachte Mikroprozessoren und Sensoren. Doch weit gefehlt, wer so denken mag. Dieser Vortrag unternimmt einen kleinen Exkurs zu unseren Urahnen und zeigt den Stellenwert von “Dingen” auf – und verdeutlicht dabei, dass der Mensch schon immer eine besondere Beziehung zu Objekten hatte, die ihm im Zuge der Industrialisierung abhandenkam.
Top 7       14:15     Nutzerzentrierte Informationssicherheit – Werkzeuge und Musterlösungen zur Integration von UUX & IT-Security
Hartmut Schmitt, Koordinator Forschungsprojekte, HK Business Solutions GmbH
Die Schutzmechanismen und Sicherheitsfunktionen eines Systems können im Zeitalter von Industrie 4.0 und IoT nur dann wirksam sein, wenn sie vom Nutzer zumindest grundlegend verstanden werden und ihm beim Erledigen seiner eigentlichen Aufgaben nicht im Wege stehen. Unter dem Schlagwort Usable Security wird daher seit einigen Jahren ein Ansatz diskutiert, der Methoden und Werkzeuge des Security Engineerings mit Modellen der Psychologie und Erkenntnissen aus der Mensch-Maschine-Interaktion und der Designforschung integriert. Im Vortrag werden Methoden und Gestaltungswerkzeuge präsentiert, die im Rahmen des BMWi-geförderten Forschungsprojekts USecureD (www.usecured.de) entwickelt wurden und die Hersteller bei einer systematischen Entwicklung von Software und technischen Produkten mit dem Qualitätsmerkmal Usable Security unterstützen.
                 15:00       Kaffeepause
 Top 8       15:15     Von der Fabrik auf die Bühne: Roboter improvisiert auf der TED Konferenz 2020
Stefan Holtel, Lead Cogniteer, brightONE Consulting GmbH
Das Bild von Robotern ist geprägt von Fabrikarbeit. Nun verlassen sie ihre Käfige: Baxter geht Handwerkern zur Hand, Cheetha überspringt Hürden, und Atlas wankt zweibeinig durch das Unterholz. Vor kurzem wurde der AI X Prize ausgerufen: Bis zum Jahr 2020 soll eine künstliche Intelligenz den Vortrag auf einer TED Konferenz halten. Wir erklären den Wettbewerb. Und suchen Mitstreiter aus den Disziplinen Künstliche Intelligenz, Robotik, Psychologie sowie Theater und Schauspiel, um ihn zu gewinnen.

Top 9       16:00     Aktuelles aus dem FA UUX und Neues aus dem Bitkom
  • Dr. Ronald Hartwig, MAXIMAGO GmbH
  • Sascha Wolter, Deutsche Telekom AG
  • Martin Beschnitt, eResult GmbH
  • Frank Termer, Bitkom e.V.
Zusammenfassend soll diskutiert werden, wie die vorgestellten Themen in die weitere Arbeit des Fachausschusses einfließen. Zudem wird ein Überblick zu folgenden Themen gegeben:
  • aktueller Stand des Leitfadens „Software näher zum Nutzer bringen“
  • Ausblick auf das nächste Treffen des FA UUX
  • Themen und Termine aus dem KB Software
ca.           17:00       Ende der Veranstaltung

Anmeldung auf Xing und per Mail an f.termer@bitkom.org


Stats