Multitouch Interaction - the Next Big Thing!? (World Usability Day Hamburg 2007)

Nach einer extrem kurzen Einführung durch den Moderator Matthias Müller-Prove (erstes Bild) von Sun Microsystems und Prof. Dr. Raasch der HAW (als Gastgeber) begann 10 Minuten zu früh der erste Vortrag im "Experten-Track II":




Multitouch Interaction - the Next Big Thing!?
Eine Herausforderung für Design und Usability

Der Vortrag wurde von Prof. Frank Jacob von der Muthesius Hochschule Kiel bzw. seinem eigenen Designbüro "human-interface.design" gehalten und zeigte beeindruckend, wie viel intuitiver und sicher auch im Sinne der "User Experience" aktivierender und attraktiver die Interaktion mit Computern noch werden kann.
Riesige Leinwände und Tische, die die gleichzeitige Berührung einer beliebigen Zahl von Fingern gleichzeit "wahrnehmen" und im System verwenden können, lassen an der Zukunft von Tastatur und Maus als Eingabemonopolisten zweifeln.
Seine berechtigt kritischen Worte zum iPhone-Hype, in dem "Multitouch" wohl exakt an einer einzigen, tertiären Funktion des Handy-Pods überhaupt nur vorkommt, sind sicher nicht nur bei mir sehr gut angekommen.

An einem Stand im Austellungsbereich konnten die Besucher dann an einem real funktionierenden Multitouchscreen einmal die neuen Möglichkeiten probieren.

Mein Fazit: Dies und andere neue Interfaces werden in einigen Jahren mit großer Selbstverständlichkeit neben Tastatur und Maus an vielen Stellen die Interaktion steuern.

ps: Sorry Frank, dass Matthias Dich als "User Interface Design" ankündigte. Das war nicht abgesprochen... ehrlich ;-)
1